Tools zur Analyse der eigenen Website

Inzwischen gibt es haufenweise dieser Tools, die kostenlos oder auch kostenpflichtig genutzt werden können. Der Hintergrund ist jeweils immer der gleiche: Möglichst viele Informationen über die Besucher der eigenen Seite zu erfahren. Was wurde wie gemacht, welche Seiten besucht, wo wurde sie wieder verlassen? Wie lange war der jeweilige Besucher auf meiner Webseite? Alles Dinge, die für einen Webmaster interessant sein können.

Doch auch bei der Planung von Marketing Kampagnen und der späteren Auswertung haben diese Tools eine wichtige Rolle. Über sie können Rückschlüsse auf den tatsächlichen Erfolg einer Kampagnen bzw. den einzelnen Bestandteilen der Kampagne gezogen werden.

Auch in Communities wird das ein oder andere Tool verwendet um einen Überblick zu erhalten. Ich persönlich arbeite hier mit Google Analytics um einen Überblick über die Besucherzahlen zu bekommen. Sehr schön ist auch die sehr genaue Auflistung der Keywords, durch die der jeweilige Besucher auf die Community – Seite gelangt ist. Hier zeigt sich welcher Content sich auf der Community wirklich lohnt. Was erweckt Aufmerksamkeit im Web und führt zu neuen Besuchern? Ideal ist es natürlich, wenn sich auch der ein oder andere von ihnen auch registriert und so zu einem festen Mitglied in der Community wird.

Das eigentliche Theme von diesem und den noch folgenden Beiträgen hierzu, soll jedoch das Angebot an Tools sein und nicht ihre Verwendungsmöglichkeiten. Diese sind ohnehin auf den jeweiligen Bereich abgestimmt. Da es wie gesagt, jedoch sehr viele dieser Tools gibt, möchte ich sie mir in der nächsten Zeit einmal genauer ansehen und eventuelle Vergleiche ziehen. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Advertisements

4 Antworten zu “Tools zur Analyse der eigenen Website

  1. Hallo,

    du schreibst

    „Ich persönlich arbeite hier mit Google Analytics um einen Überblick über die Besucherzahlen zu bekommen.“

    mich würde interessieren wie du den Analytics Code bei WordPress eigebunden hast.
    Wie das mit der WordPress Software geht weiss ich, aber wie funktioniert das bei einem Blog der bei WordPress.com gehostet ist?

    MfG

  2. Hallo David,

    diese Aussage bezog sich auf meine Arbeit bei new-in-town. Dort wird die Analyse der Webseite mit Besucherzahlen etc. mit Google durchgeführt. Das funktioniert grundsätzlich auch mit einem Blog von WordPress, allerdings musst du ihn dafür – soweit ich weiß – auf deinem eigenen Webspace installiert haben. Den Code für Google Analytics bindest du in den Code deines Blogs ein. Hier über den bei WordPress gehosteten Blog dürfte es so ohne weiteres nicht möglich sein <- Natürlich lasse ich mich bei dieser Aussage gern berichtigen 😉

  3. Achso.

    Dann Dank ich dir für die Antwort.

  4. Pingback: ShinyStat als Tool zur Website-Analyse « Living Online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s